Chronik der Ortsgruppe Aplerbeck

 

Als am 21. September 1977 die DLRG Ortsgruppe von Herrn Josef Mosler als 12. von insgesamt 13 Ortsgruppen im Bezirk Dortmund mit einer Handvoll Mitgliedern gegründet wurde, war es noch nicht abzusehen, wohin die Entwicklung gehen würde. Mit über mehreren Jahren konstanten Mitgliederzahlen von durchschnittlich 200 Mitgliedern und 2 Vereinen, zählen wir zu einem festen Bestandteil im Bezirk Dortmund der DLRG. Die DLRG hat sich im Wesentlichen die Aufgabe gestellt, dem Ertrinkungstod vorzubeugen. Aus diesem Grunde halten wir im Jahr etwa 4 Kurse à 10 Stunden ab, in denen wir Kindern ab 5 Jahren und Erwachsenen das Element Wasser näherbringen und sie zu Schwimmern ausbilden. Aus den Kursteilnehmern werden häufig neue Mitglieder, die dann unsere satzungsgemäßen Aufgaben wahrnehmen. Sie bilden neue Schwimmer aus oder werden zu Rettungsschwimmern ausgebildet.

Weiterhin besetzen unsere ausgebildeten Rettungsschwimmer verschiedene Wachgebiete in Deutschland, vorzugsweise am Möhnesee, Hengsteysee, Nord und Ostsee. Dort ermöglichen die Rettungsschwimmer der DLRG der Öffentlichkeit den gefahrlosen Wassersport.

Aber man muß nicht erst aus Dortmund herausfahren, um uns zu treffen, denn wir versehen unseren Dienst auch in den Dortmunder Freibädern.

Innerhalb unserer Ortsgruppe haben wir eine eigenständige Jugendabteilung, die von einem Jugendwart geleitet wird. Die Jugendarbeit nimmt einen großen Teil des Vereinslebens in Anspruch. Es werden neben der Badarbeit Freizeitangebote gemacht , wie z.B. eine Besichtigung der Feuerwehr, ein Besuch eines Freizeitparks ( De Efteling ), Eislaufen etc. . Feste Angebote der Landes - oder Bezirksjugend werden von unseren Jugendlichen besucht und mitgestaltet.

Um unsere Aufgaben näher kennenzulernen, gibt es für jeden interessierten Mitbürger die Möglichkeit, uns Donnerstagsabends im Hallenbad Aplerbeck ab 17.40 Uhr zu treffen. Interessenten haben die Möglichkeit nähere Informationen bei unserer Geschäftsführung zu erhalten .